Vierte Etappe Russland Teil 27

Dienstag, der 14.06.2016

Fahrstrecke: 426km
Fahrzeit: 7:30h

Auf der Strecke nach Krasnojarsk herrschte gähnende Langeweile, so daß selbst wir zur Mittagspause ansetzten.

Am Nachmittag hatte die Landschaft ein Einsehen und gestaltete sich etwas bergiger. Griwimog mußte teilweise richtig schuften, um hochzukraxeln.

Ein kleines Päuschen legten wir am Staudamm bei Krasnojarsk ein.

160614 (3) Krasnojarsk Staudamm 160614 (5) Krasnojarsk Staudamm

Das Wasserkraftwerk hat mit 12 Turbinen eine Leistung von 6T Megawatt und gehört damit zu den größten der Welt. Auch ein Schiffshebewerk existiert hier. Schiffe bis zu 1,5T t können bewegt werden. Damit qualifiziert sich dieses Werk ebenfalls zu den größten der Welt.

Dieser Beitrag wurde unter Russland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Vierte Etappe Russland Teil 27

  1. Philip sagt:

    Hey,

    ich hoffe euch gehts gut :). Sieht ja alles sehr interessant aus, ich hoffe euch gefällts bisher. Ihr guckt euch ja eine Menge Kulturstätten, Museen usw. an, wie siehts denn mit der Natur aus? Gabs schon die dramatische Begegnung mit dem Sibirischen Tiger? 😀 Ich wäre jetzt auch lieber im Urlaub, hier starten nämlich demnächst die Prüfungen, aber da muss man ja durch.. 🙁

    Also habt noch viel Spaß und Grüße !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.